|

VR-Brillen mieten (alle Anbieter im Vergleich)

Wenn du auf der Suche nach einer lustigen und einzigartigen Art bist, virtuelle Realität zu erleben, ist das Mieten von VR-Brillen vielleicht die perfekte Option für dich. Es gibt eine ganze Reihe von Anbietern, so dass es schwierig sein kann, den richtigen für dich zu finden. In diesem Blogbeitrag vergleichen wir die beliebtesten Anbieter und geben dir eine detaillierte Anleitung, wie du eine VR-Brille mieten kannst. Los geht’s!

Alle Anbieter für eine VR-Brillen-Leihe im Überblick

Grover Grover
9,5
Grover testen
fonlos fonlos
7,75
fonlos testen
get-IT-easy get-IT-easy
7
get-IT-easy testen
Flex IT Rent Flex IT Rent
4
Flex IT Rent testen
Grover
9,5/10 mietly.io-Score

Grover ist ein Verleihservice, der eine breite Palette von technischen Produkten anbietet, darunter auch Virtual-Reality-Brillen (VR). Bei Grover kannst du eine VR-Brille für mindestens einen Monat mieten. Während dieser Zeit musst du nur 10 % der Kosten für die Reparatur oder den Ersatz im Falle einer Beschädigung übernehmen. Nach Ablauf der Mindestmietdauer hast du die Möglichkeit, das Gerät zu kaufen, es zum gleichen Preis erneut zu mieten oder es kostenlos zurückzugeben. Grover bereitet die Geräte nach der Nutzung wieder auf, damit sie für den nächsten Mieter in gutem Zustand sind. Die Grover-App ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar. Du kannst das Gerät auch per Mietkauf erwerben, nachdem du es für mindestens einen Monat gemietet hast. Für die Miete bei Grover ist eine Bonitätsprüfung bei CRIF Bürgel und SCHUFA erforderlich.

fonlos
7,75/10 mietly.io-Score

Fonlos ist ein Mietservice, der es Unternehmen ermöglicht, Technologie, einschließlich VR-Brillen, zu mieten. Die Kunden sind frei von technischen oder finanziellen Zwängen und profitieren von Lifecycle-Services. Jeder Mietvertrag beinhaltet Projekt- und Lebenszyklusmanagement. Das Unternehmen wurde im Jahr 2020 gegründet. Die Mindestmietdauer beträgt 3 Tage. Eine Bonitätsprüfung ist erforderlich. Es sind keine Apps verfügbar. Mietkauf ist möglich, mit einem Rabatt von 70 % auf bereits bezahlte Mietkosten.

get-IT-easy
7/10 mietly.io-Score

get-IT-easy ist ein Mietanbieter, der sich auf zuverlässige Hardware, einschließlich VR-Brillen, spezialisiert hat. Kunden können Hardware schon ab einem Tag mieten, aber get-IT-easy bietet auch Monats- und Langzeitmieten an. Das Unternehmen bietet einen Expressversand über Nacht für alle seine Mietgeräte an. Um bei get-IT-easy zu mieten, müssen die Kunden eine Bonitätsprüfung bestehen und ihre Geschäftsdaten angeben. Das Unternehmen bietet keine Apps oder einen Ratenzahlungsplan an.

Flex IT Rent
4/10 mietly.io-Score

Flex IT Rent ist ein Anbieter für die Vermietung von Computern und anderen IT-Geräten, einschließlich VR-Brillen. Sie bieten Kurz- und Langzeitvermietungen mit Tiefstpreisgarantie an. Sie legen großen Wert auf einen qualitativ hochwertigen Service und sind bereit, ihre Angebote an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Die Mindestmietdauer beträgt 1 Tag. Die Produkte, die sie anbieten, sind neu oder neuwertig. Das Liefergebiet ist Deutschland und andere europäische Länder wie die Niederlande, Polen oder Österreich. Sie haben über 200 Produkte im Angebot.

Vorteile und Nachteile einer VR-Brille-Miete

Vorteile

Wenn es um VR-Brillen geht, hat das Mieten mehrere Vorteile gegenüber dem Kauf. Zum einen ist es flexibler, da du die Brille zurückgeben kannst, wenn du sie nicht mehr brauchst. Das ist besonders hilfreich, wenn du die Brille nur für einen kurzen Zeitraum brauchst oder dir nicht sicher bist, wie oft du sie benutzen wirst. Außerdem belastet das Mieten dein Budget weniger als der Kauf, da du keine großen Vorabinvestitionen tätigen musst. Und schließlich ist das Mieten nachhaltiger für die Umwelt, da keine neuen Produkte hergestellt werden müssen. Alles in allem hat das Mieten von VR-Brillen einige klare Vorteile gegenüber dem Kauf.

Nachteile

Auch wenn VR-Brillen ein immersives Erlebnis bieten, das du bequem von zu Hause aus genießen kannst, gibt es einige Nachteile, wenn du sie mietest. Ein Nachteil ist, dass die Auswahl an VR-Brillen, die du mieten kannst, begrenzt ist. Das bedeutet, dass du vielleicht nicht genau das Modell oder die Marke finden kannst, die du möchtest. Ein weiterer Nachteil ist, dass es keine gesetzliche Garantie auf gemietete VR-Brillen gibt. Das heißt, wenn sie kaputt geht oder eine Fehlfunktion hat, bist du nicht abgesichert. Diese Nachteile lassen sich jedoch durch den Kauf einer eigenen VR-Brille ausgleichen. Auf diese Weise kannst du aus einer großen Auswahl an Modellen und Marken wählen und hast eine gesetzliche Garantie, falls es Probleme gibt.

Wichtige Entscheidungskriterien bei einer Leihe einer VR-Brille

Kosten

Die Kosten sind ein wichtiges Kriterium, auf das du bei der Auswahl eines Anbieters für VR-Brillen achten solltest. Du solltest darauf achten, dass der Anbieter, den du auswählst, wettbewerbsfähige Preise anbietet, die in dein Budget passen. Außerdem solltest du dich über versteckte Kosten oder Gebühren informieren, die mit dem Verleih verbunden sein können. Wenn du dir die Zeit nimmst, Preise und Gebühren zu vergleichen, kannst du sicherstellen, dass du das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bekommst. Letztendlich sollten die Kosten einer der wichtigsten Faktoren sein, die du bei der Auswahl eines Anbieters für VR-Brillen berücksichtigst.

Online-Rezensionen

Bei der Suche nach einem Anbieter für VR-Brillen sind Online-Bewertungen ein wichtiges Kriterium, das du berücksichtigen solltest. Auf Bewertungsportalen kannst du dir ein Bild von der Qualität der Produkte und Dienstleistungen des Anbieters machen und erfahren, wie gut er auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingeht. Außerdem können die Bewertungen Aufschluss über das gesamte Vermietungserlebnis geben, einschließlich der Benutzerfreundlichkeit und der Kundenzufriedenheit. Wenn du dir die Bewertungen durchliest, kannst du dir ein besseres Bild davon machen, welcher Anbieter für dich und deine speziellen Bedürfnisse geeignet ist.

Upgrade oder Produktwechsel möglich

Bevor du eine VR-Brille mietest, ist es wichtig zu prüfen, ob der Anbieter eine Upgrade- oder Produktwechseloption anbietet. Das ist wichtig, denn so kannst du mit der neuesten Technologie Schritt halten und sicherstellen, dass du das bestmögliche Produkt für deine Bedürfnisse verwendest. Außerdem kannst du so langfristig Geld sparen, weil du nicht jedes Mal eine neue VR-Brille kaufen musst, wenn ein neues Modell auf den Markt kommt. Wenn du nach einem Anbieter für VR-Brillenverleih suchst, erkundige dich unbedingt nach dessen Upgrade- und Produktwechselpolitik, um sicherzustellen, dass er diese Option anbietet.

Produktauswahl 

Bevor du eine VR-Brille mietest, ist es wichtig, die Produktauswahl des Anbieters zu prüfen. Eine große Auswahl an Produktoptionen stellt sicher, dass du die richtige Brille für deine Bedürfnisse finden kannst. Außerdem ist es wichtig, auf die Qualität der Produktauswahl zu achten. Lies unbedingt die Bewertungen und vergleiche die Preise, um sicherzustellen, dass du ein hochwertiges Produkt zu einem günstigen Preis bekommst. Wenn du dir die Zeit nimmst, deinen Anbieter sorgfältig auszuwählen und seine Produktauswahl zu bewerten, kannst du sicher sein, dass du das Beste für dein Geld bekommst.

Mindestmietdauer 

Die Mindestmietdauer ist ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des richtigen Anbieters für VR-Brillen. Du solltest darauf achten, dass der Anbieter, den du auswählst, eine Mindestmietdauer anbietet, die deinen Bedürfnissen entspricht. Wenn du die VR-Brille zum Beispiel nur für einen kurzen Zeitraum benötigst, solltest du einen Anbieter wählen, der eine Mindestmietdauer von 24 Stunden anbietet. Wenn du hingegen eine VR-Brille für einen längeren Zeitraum benötigst, solltest du einen Anbieter wählen, der eine Mindestmietdauer von 48 Stunden anbietet. Wenn du dich für den richtigen Anbieter entscheidest, kannst du sicher sein, dass du die Brille nicht zurückgeben musst, bevor du fertig bist.

So kannst du VR-Brillen ausleihen

Wenn du eine VR-Brille mieten möchtest, ist das ganz einfach. Zuerst musst du das Produkt auswählen, das du mieten möchtest. Dann meldest du dich für ein Konto an und legst eine Bonitätsprüfung ab. Danach bezahlst du und erhältst das Produkt. Wenn die Mietzeit abgelaufen ist, gibst du das Produkt zurück. Das war’s schon!

Musst du für Gebrauchsspuren bei einer Vermietung aufkommen?

Die meisten VR-Headset-Verleiher haben eine ziemlich standardisierte Regelung, wenn es um Schäden und Abnutzung geht. Normale Gebrauchsspuren wie Kratzer auf den Linsen oder ein bisschen Schmutz auf der Audiobuchse sind in der Regel keine große Sache und führen nicht zu zusätzlichen Kosten. Wenn das Headset jedoch stark beschädigt ist, z. B. wenn es bricht oder die Sensoren beschädigt sind, werden die Reparaturkosten normalerweise dem Mieter in Rechnung gestellt. In den meisten Fällen hat der Verleih eine Versicherung, die Unfallschäden abdeckt. Es lohnt sich also immer, vor der Buchung nachzufragen, wie die Versicherung aussieht.

VR-Brillen mieten ohne SCHUFA: Geht das?

Die meisten Unternehmen verlangen eine SCHUFA-Prüfung, wenn sie VR-Brillen vermieten, da sie ein wertvolles Gerät sind. Es gibt jedoch einige Unternehmen, die keine SCHUFA-Prüfung verlangen. Es ist möglich, dass diese Unternehmen eine höhere Kaution verlangen oder nur eine begrenzte Auswahl an VR-Brillen zum Verleih bereithalten. Wenn du eine VR-Brille ohne SCHUFA-Prüfung mieten möchtest, erkundige dich am besten bei verschiedenen Unternehmen nach deren Richtlinien.

Erhältst du garantiert neuwertige VR-Brillen bei einer Miete?

Die Produkte sind neuwertig, aber nicht neu; sie werden nach jedem Verleih überprüft. Du bekommst zwar garantiert eine VR-Brille, die aussieht und sich anfühlt wie neu, aber sie ist nicht wirklich neu. Das liegt daran, dass sie nach der Rückgabe an andere Personen weitervermietet werden. Das Team des Verleihers prüft jedoch jede Brille gründlich, bevor es sie wieder verschickt, sodass du sicher sein kannst, dass sie in einem guten Zustand ist, wenn du sie erhältst.

Solltest du VR-Brillen eher kaufen oder mieten?

Für diejenigen, die noch unentschlossen sind, ob sie sich auf VR einlassen wollen oder nicht, ist der Verleih von Brillen eine gute Option. So kann man die Technologie ausprobieren, ohne eine große Investition zu tätigen. Es ist auch eine gute Option für diejenigen, die eine VR-Brille nur für einen kurzen Zeitraum benötigen. Wer jedoch sicher ist, dass er VR regelmäßig nutzen möchte, sollte sich eine eigene Brille zulegen. Sie haben dann nicht nur Zugang zu den neuesten Modellen und Funktionen, sondern können sie auch so oft nutzen, wie sie wollen, ohne sich Gedanken über die Mietkosten machen zu müssen.

Worauf musst du während deiner Miete achten?

Wenn du eine VR-Brille mietest, ist es wichtig, dass du die Ausrüstung mit Sorgfalt behandelst. Melde eventuelle Schäden sofort dem Verleiher. Behalte die Mietdauer und die Kosten im Auge. Benutze das Gerät wie vorgeschrieben oder schicke es andernfalls zurück. Wenn du daran interessiert bist, das Gerät zu kaufen, frage den Verleiher nach der Möglichkeit, es zu erwerben. Wenn du diese einfachen Richtlinien befolgst, kannst du sicherstellen, dass dein VR-Erlebnis Spaß macht und ohne Probleme verläuft.

Diese Möglichkeiten hast du nach der VR-Brille-Miete

Nach dem Ausleihen der VR-Brille hat der Kunde mehrere Möglichkeiten. Er kann die Brille kaufen, wenn er sie behalten möchte. Er kann auf ein besseres Modell umsteigen, wenn er mit der Qualität der aktuellen Brille unzufrieden ist. Sie können ihren Mietvertrag verlängern, wenn sie die Brille länger nutzen wollen. Und schließlich können sie die Brille an den Verleiher zurückgeben, wenn sie sie nicht mehr brauchen. Jede Option hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, und es liegt an den Kunden zu entscheiden, welche Vorgehensweise für sie am besten ist.

Was passiert im Falle eines Defekts?

Wenn du eine VR-Brille mietest, ist der Schaden in der Regel durch eine Versicherung abgedeckt. Wenn die Brille jedoch beschädigt wird, muss der/die Mieter/in unter Umständen für einen Teil der Kosten aufkommen. Der Betrag, für den der Mieter verantwortlich ist, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Einige Anbieter verlangen die vollen Reparaturkosten, während andere nur einen Selbstbehalt verlangen. 

Fazit

Das Ausleihen von VR-Brillen wird immer beliebter. Sie bieten eine gute Möglichkeit, die Technologie zu testen, bevor du sie kaufst, und eignen sich perfekt für kurzfristigen Bedarf, z. B. bei Veranstaltungen oder Messen. Aber worauf solltest du achten, wenn du eine VR-Brille mietest? Welche Vor- und Nachteile hat das Mieten gegenüber dem Kauf? Und was passiert, wenn bei der Miete etwas schiefgeht? Wir haben hier alle Antworten für dich. Egal, ob du eine VR-Brille für eine Veranstaltung mieten möchtest oder mehr über unseren Mietprozess wissen willst, lies weiter!